Was wäre wenn

Was wäre, wenn Frauen wirklich frei wären, so richtig frei? Damit meine ich die Freiheit, dann Kinder zu bekommen, wenn es Frauen möchten, wenn ihr Körper dafür in der besten Zeit ist. Nicht wenn der Karriereplan es eben irgendwie zulässt. Was wäre wenn Frauen entspannt und ohne jeglichen Druck der Gesellschaft frei entscheiden könnten, wie lange sie für die Kinder zuhause bleiben, ohne Angst von Anderen, irgendwie diffamiert zu werden? Und wie bitte, liebe Frauen konnte es überhaupt passieren, dass etwas so wertvolles wie das Mutter Sein, das für das Kind da sein, so wenig Wert hat? 
Alle Menschen gehen zuerst durch die Frau, werden vom Körper der Frau ernährt und dann heißt es: Sieh zu, du hast 6 Monate. Ab in die Krippe mit der kleinen Person. Das hat aus meiner Sicht nichts mit Freiheit zu tun. Kinder lernen durch Nachahmung. Wem sollen sie denn in der Krippe nachahmen? Frauen können bis zu 3 Jahren stillen. Die Natur hat uns diese wundervolle Fähigkeit gegeben. Lang gestillte Kinder sind, wenn Mütter sich gesund ernähren (können, was ja leider mit Geld zu tun hat), nachweislich die gesünderen Kinder. Frauen und kleine Kinder müssen mehr und mehr natürliche Bedürfnisse, die wundervolle Qualitäten haben, zugunsten einer auf Geld und Reichtum fokussierten Gesellschaft, unterdrücken. Und dabei sind es ja gar nicht die Frauen, denen dieser Reichtum zugute kommt. Noch nicht. Und ich hoffe wir ebnen einen Weg, der dazu führt, dass dies bald ganz anders aussieht. Was wenn Frauen wirklich einfach Alles bekommen was sie brauchen um Kinder glücklich und frei groß zu ziehen? 

Mit Alles meine ich auch den Fakt, dass dieses zu zweit und damit allein mit dem Kind den Tag abgehetzt zu durchlaufen, Alles andere als Alles ist. Alles ist, wenn Frauen bzw. Mütter sich in diesen Jahren der Stillzeit mit anderen Müttern treffen, gemeinsam kochen und lachen, gemeinsam für die Kinder da sein können, ohne Sorgen, dass Geld oder gar Essen fehlt, und den Kindern echte Lebensräume bieten können. Eine Krippe in die ein noch eigentlich säugendes Baby abgeschoben werden muss, damit die Mutter arbeiten gehen muss, damit die hohe Miete bezahlt werden kann, ist auf Dauer keine Lösung einer gesunden glücklichen Gesellschaft. Sie ist derzeit ein Opfer für die Möglichkeit Frauen schnell wieder als oft billige Arbeitskraft zur Verfügung zu haben. Was wir stattdessen brauchen, ist es, dass Mütter mit zu stillenden Kindern ( Das Stillen entspricht einer 8 Stündigen mittelschweren Arbeit) das Leben geniessen und feiern können, so dass die Kleinen glückliche Mütter mit Zeit haben. Mehrere Mütter, die zusammen kochen, essen, unterwegs sind, sich austauschen werden sicher entspannter und zufriedener den Tag verbringen als eine rau allein. Die Natur hat uns diese wahnsinnig schöne Fähigkeit unsere kleinen zu nähren für den Start gegeben. Unsere Busen sind dafür gemacht. Frauen und Männer sind unterschiedlich und das ist wundervoll und eine Tatsache. Was wenn Frauen so frei wären, dass sie selbst zu sagen haben, was gebraucht wird für die Kinder. .. damit diese gesunde Nahrung essen könne, ihren Körper gesund entwickeln und die Natur entdecken ohne die Interessen der Wirtschaftskonzerne. Es würde keine Kinderarbeit für die Produktion von Handys geben. Sicher nicht. Was wenn Frauen diese ersten Jahre der Kinder wirklich komplett visionieren dürften.. diese Zeit des Stillens.. gäbe es dann die Möglichkeit der Existenz einer Rüstungsindustrie, die überhaupt nichts mit einem glücklichen Dasein zu tun hat? Gäbe es dann Pestizide, die sogar für Menschen ungesund sind? Gäbe es dann Krippen? Und was ist mit der Zeit danach... wenn dann Mütter und Väter zusammen frei wären zu entscheiden, was sie für ihre Kinder gemeinsam visionieren? Gäbe es dann weiterhin Schulen in denen Kinder von klein auf an die ganze Zeit sitzen... bzw. die meiste Zeit? Wer hat sich diese Form des Lernens ausgedacht, wo die Sinne auf das Sehen und Hören reduziert werden. Das ist doch irre? Still sitzen ist nicht das, was gesund für die kindliche Entwicklung ist. Wenn Frauen wirklich frei wären, hätte  sie mehr Macht. Niemand würde sich erlauben sie schlechter zu bezahlen als Männer. Frauen wären stolze Erscheinungen... Es wäre eine komplett andere Art zu leben denke ich und ich bin mir sicher, es lohnt sich für die Freiheit zu gehen... und aufzuhöären so zu tun als wären Freuen aus dem selben Holz geschnitzt wie Männer. Frauen lasst uns feier, dass was uns ausmacht....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt:  

Tatjana Dreißig

22767 Hamburg

tatjana.dreissig@gmx.de

040-41494732

0176-575 38 981

         

tatjana.dreissig@gmx.de